Diabetes-Institut hilft Kindern, schlank zu bleiben

Rheinische Post
 
"Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat der Initiative `SMS. Sei schlau. Mach mit. Sei fit.´ des Düsseldorfer Diabetes Zentrums das `Gut drauf´-Label verliehen. `Gut drauf´ ist ein Programm zur Verbesserung der Gesundheit von Mädchen und Jungen im Alter von fünf bis 18 Jahren. Die Jugendaktion der Bundeszentrale richtet sich speziell an Schulen, Einrichtungen der Jugendarbeit, Sportvereine und Ausbildungsbetriebe.
 
`Wir freuen uns über das Label. Es spiegelt unseren Qualitätsanspruch wider, den wir mit der SMS-Initiative verfolgen´, sagt Projektleiter Karsten Müssig. Ziel von `Gut drauf´ ist es, durch Angebote zur gesunden Ernährung, ausreichender Bewegung und Stressregulation, die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen zu verbessern. `Junge Menschen sollen erfahren, dass es möglich ist, ohne viel Aufwand und mit Spannung, Spaß und Abwechslung gesund aufzuwachsen und zu leben´, meint Müssig. Die SMS-Initiative unterstütze die Ziele von `Gut drauf´, indem sie den Dreiklang von Ernährung, Bewegung und Stressregulation den teilnehmenden Grundschülern vermittele.
 
Bei der von Müssig geleiteten Initiative `SMS. Sei schlau. Mach mit. Sei fit.´ machen die teilnehmenden Kinder unter anderem den aid-Ernährungsführerschein in Kooperation mit dem Bildungszentrum für Diätassistenz der Kaiserswerther Diakonie. Außerdem absolvieren sie das von der Sportwissenschaftlerin Kerstin Ketelhut entwickelte Bewegungsprogramm `Fitness für Kids´.
Wie wichtig Bewegung im Kindesalter ist, zeigen aktuelle Daten aus den Schuleingangsuntersuchungen. Hatte der Anteil der adipös veranlagten Fünfjährigen 2003 noch bei gut 15 Prozent gelegen, waren es zuletzt etwa zehn Prozent. `Sportvereine, Bewegungskitas und das Düsseldorfer Modell zur Bewegungsförderung zeigen Wirkung´, sagt Michael Schäfer, Vize-Leiter des Gesundheitsamtes."
 
(Jörg Janssen)