Mit Vollkornbrot fit für die Schule

BÄKO online
 
Die Initiative „SMS. Sei schlau. Mach mit. Sei fit." an Düsseldorfer Grundschulen möchte Übergewicht im Kindesalter entgegenwirken. Warum Vollkornbrot für eine ausgewogene Ernährung so wichtig ist, erfuhren kürzlich die Schüler der Matthias-Claudius-Schule und der St. Rochus-Schule daher beim Besuch der Hercules Vollkorn- und Mühlenbäckerei.
 
Bald jedes dritte Kind kommt, ohne gefrühstückt zu haben, in die Schule. Dabei ist gerade das morgendliche Auffüllen der Energiespeicher wichtig für das Lernen im Unterricht. Unter der Leitung des Inhabers und Bäckermeisters Johannes Dackweiler entdeckten die Kinder die Backstube und erlebten hautnah wie Brot hergestellt wird. Auch verkosteten sie die verschiedenen Brotsorten. „Durch den praktischen Unterricht lernen die Kinder, was eine gesunde und ausgewogene Ernährung bedeutet. Dies ist Voraussetzung für ein körperliches Wohlbefinden und gute Leistungen in der Schule“, begründet Dackweiler sein Engagement in der SMS-Initiative.
 
Eine Frage des Lebensstils?
„Angesichts der großen Anzahl der Kinder, die ohne Frühstück zur Schule gehen, möchten wir ihnen vermitteln wie wichtig ein ausgewogenes Frühstück ist, um die Energiereserven wieder aufzufüllen und für die Anforderungen eines Schultags gerüstet zu sein.“, ergänzt Projektleiter Prof. Dr. Karsten Müssig. Die von Müssig geleitete Initiative „SMS. Sei schlau. Mach mit. Sei fit." an Düsseldorfer Grundschulen möchte Übergewicht und anderen lebensstilbedingten Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter entgegenwirken. Die teilnehmenden Kinder absolvieren den aid-Ernährungsführerschein in Kooperation mit dem Bildungszentrum für Diätassistenz der Kaiserswerther Diakonie und das von der Sportwissenschaftlerin Prof. Dr. Kerstin Ketelhut für Grundschulen entwickelte Bewegungsprogramm „Fitness für Kids“.